Zwar hat der TSV Forst in der Fußball-Bezirksliga Unterfranken Ost seine beiden ersten Saisonspiele gewonnen, aber trotzdem nur drei Punkte auf seinem Konto. Drei Zähler hat das unterfränkische Bezirkssportgericht dem TSV nämlich in dieser Woche wieder aberkannt, weil er in einer Vorbereitungsbegegnung einen zu diesem Zeitpunkt nicht einsatzberechtigten Akteur aufs Feld geschickt hatte.
Der Verein hat angekündigt, das Urteil zu akzeptieren. red