Uwe Müller aus Bamberg hat die Prüfung zum 2. Lehrergrad im WingTjung-Kung-Fu bestanden. Der Bamberger Wing-Tjung-Kämpfer hat sich fast drei Jahre lang im Rahmen von zahlreichen Lehrgängen, Seminaren und Privatstunden beim Bamberger Schulleiter Klaus Ahlborn (4. Meistergrad) intensiv auf seine Lehrergradprüfung vorbereitet. "Das ist ein großer und schöner Tag für mich. Ich freue mich, dass zahlreiche Trainingsfreunde gekommen sind, um mir persönlich direkt nach der Urkundenverleihung zu gratulieren", meinte Müller. Die sehr effektive chinesische Kampfkunst WingTjung, bei der man die Kraft des Angreifers für die eigene Verteidigung benutzt, wird im "Tanz-Studio-Stein" seit vielen Jahren für Kinder, Jugendliche und Erwachsene unterrichtet. Die Prüfung erfolgte im Rahmen eines Ausbilderlehrgangs in Höchstadt durch Klaus Ahlborn, dem Leiter des Verbandes der WingTjung-Schulen. "Nur ganz wenige haben in drei Jahren so große Fortschritte in ihrer persönlichen Entwicklung vollbracht wie Uwe Müller", meinte Ahlborn (siehe auch www.wingtjung.de). red