Zum Auftakt des geistlichen Orgelsommers findte am Pfingstsonntag, 23. Mai, eine ökumenischen Aktion mit den beiden Kulmbacher Kantoren Wolfgang Trottmann von der katholischen und Christian Reitenspieß von der evangelischen Kirche statt. So laden die evangelische Petrigemeinde und die katholische Pfarrgemeinde Unsere Liebe Frau zu drei aufeinanderfolgenden musikalischen Andachten in die Kulmbacher Stadtkirchen ein.

In jeweils kurzen, halbstündigen Gebetszeiten besteht die Möglichkeit bei Musik in den Kirchen einzukehren, Zeit zum Innehalten, Zuhören und Nachdenken zu haben. Beginn ist um 17 Uhr in der Spitalkirche. Dort gestalten Pfarrer Ulrich Winkler und Stadt- und Dekanatskantor Christian Reitenspieß die erste halbe Stunde.

Nach einem kurzen Spaziergang zur Stadtpfarrkirche Unsere Liebe Frau können die Besucher dort die nächste kurze Andacht erleben. Leitender Pfarrer Hans Roppelt und Regionalkantor Wolfgang Trottmann laden ein.

Das letzte Ziel bei dieser geistlich-musikalischen Prozession ist dann die Petrikirche. Dort beginnt gegen 18.40 Uhr die dritte Andacht, dann wieder mit Ulrich Winkler und Christian Reitenspieß.

Maximal 40 Personen erlaubt

Da in der Spitalkirche und der katholischen Stadtpfarrkirche das Hygienekonzept nur ungefähr 40 Personen zulässt, wird bis Sonntagnachmittag um Anmeldung unter Telefon 09221/83388 oder per E-Mail Kirchenmusik.Kulmbach@elkb.de gebeten.

Bei allen Andachten wird um Beachtung der üblichen Hygienemaßnahmen gebeten. Die Kollekte in den drei Kirchen ist jeweils für die Kirchenmusik bestimmt. red