von unserem Redaktionsmitglied 
Bernhard Panzer

Herzogenaurach — Der Norden der Stadt gewinnt weiter an Qualität. Nach den Bauvorhaben des früheren Chefs der Firma Vipa in der Ringstraße - dort entstehen auf dem Gelände des bisherigen Autohauses Bürokomplexe - ist nun Nachbar Proleit an der Reihe. Dieses Unternehmen möchte den Standort sichern und langfristig einen zentralen Neubau errichten.
Das erläuterte Bürgermeister German Hacker (SPD) im Vorfeld der Stadtratssitzung am Donnerstag, in der die planerischen Voraussetzungen geschaffen werden sollen. Bis zum Jahr 2030 ist demnach anstelle der bisherigen Gebäude ein Atriumkomplex vorgesehen (das Foto zeigt die Vorderansicht). Doch schon im kommenden Jahr könnte der erste Bauaubschnitt realisiert werden. Ein Querriegel soll laut Hacker die bisherigen Bauten verbinden.
Proleit hat 260 Mitarbeiter und möchte auf bis zu 400 ausbauen, sagte Hacker.