Seit vielen Jahren betreut der Bund Naturschutz Ebern den Amphibienzaun bei Jesserndorf. Nun wurden Materialien zusammengestellt, um Schulen und Kindergärten das Thema "Amphibien" näherzubringen.
Das Projekt "Amphibien" der Eberner Naturschützer beinhaltet Informations- und Anschauungsmaterial. Im Mittelpunkt stehen elf Modelle, die die Tiere in Orginalgröße und farbgetreu darstellen. So können die Merkmale von Erdkröte über Feuersalamander oder Bergmolch am Modell betrachtet werden. Dies soll die Kinder anregen, dann in der Natur auf Suche zu gehen.
Daneben geben Lesegeschichten, Fachbücher und Schulmaterialien Kindern Informationen und Anregungen. Besonders für Schulen sind die unterrichtlichen Hinweise aus "Tiere live" von Nutzen.
An einfachen, übersichtlichen Bestimmungsschlüsseln, die mehrfach vorhanden sind, und Plakaten können Schüler die Eigenschaften erarbeiten. Besondere Informationen zur jährlichen Krötenwanderung und Hinweise zur Aufzucht von Kaulquappen werden gegeben.
Filme zeigen anschaulich das Überleben von Froschlurchen "in zwei Welten", dazu können von einer CD auch die Stimmen der Frösche angehört werden.
Das Projekt wurde von der Eberner Raiffeisen-Volksbank und dem Bürgerverein unterstützt. Die Modelle sind, wenn sie nicht ausgeliehen sind, im Heimatmuseum zu bewundern.
Die Materialien werden innerhalb des Landkreises ausgeliehen. Ansprechpartner ist die Geschäftsstelle des Bund Naturschutz in Ebern: bund-naturschutz-hassberge@t-online.de oder unter 09531/9443566. red