Kirchehrenbach — Im wegen des Walberla-Fests verlegten Spiel gegen Kirchehrenbach gab sich der SV Pretzfeld keine Blöße. Der Vorsprung auf Pinzberg auf Nicht-Aufstiegsplatz 3 beträgt fünf Spiele vor Schluss bereits fünf Zähler. Spitzenreiter Willersdorf ist drei Punkte entfernt.
TSV Kirchehrenbach II -
SV Pretzfeld 0:7

Lange brauchten die Gäste nicht, um den TSV-Abwehrriegel zu knacken. Ein Abschlag des Torhüters landete bei Michael Streibel, der zum 1:0 einschob (23.). Nachdem Maximilian Dötzer nur kurze Zeit später nachlegte (28.), versuchte Kirchehrenbach offensiver zu werden. Dadurch ergaben sich jedoch gute Konterchancen, die Pretzfeld zu nutzen wusste. ham
Tore: 1:0 Michael Streibel (23.), 2:0 Maximilian Dötzer (28.), 3:0 Streibel (32.), 4:0 Jörg Rösch (43.), 5:0 Michael Strobel (49.), 6:0 Raphael Porzelt (57.), 7:0 Porzelt (84.)