Die Saison in der 3. Tischtennis-Bundesliga neigt sich langsam dem Ende entgegen und für die abstiegsbedrohten Teams wird es immer enger. Die DJK SpVgg Effeltrich - am Samstag ab 18.30 Uhr Gastgeber des TTC Wohlbach - ist Tabellenletzter und muss mindestens noch drei von vier Spielen gewinnen, um von den Abstiegsplätzen weg zu kommen.

3. Tischtennis Bundesliga Süd

Das heißt, bei einer Niederlage im Oberfrankenderby gegen Wohlbach sind nahezu alle Chancen vergeben. Dabei haben die Hausherren für die entscheidenden Spiele in der Rückrunde zusätzlich den Japaner Kashiwa Yutaka verpflichtet. Der neue Hoffnungsträger ist gegen Wohlbach mit von der Partie.

Wohlbach dagegen steht auf dem 5. Tabellenplatz und hat die letzten Spiele stark gespielt. Allerdings war Effeltrich immer ein unangenehmer Gegner für die TTC-Herren. Zwei Niederlagen kassierte die Becker-Crew in der vergangenen Saison und ein knapper 6:4-Heimsieg steht aus der Vorrunde zu Buche.

Dennoch will die Mannschaft die Punkte nicht ohne weiteres dem Gastgeber überlassen. Im Gegenteil, am Saisonende will der TTC in der Tabelle noch einen Platz nach oben klettern.

Die Frage ist, ob Effeltrich mit Japaner gegen Wohlbach stärker ist als ohne? In den bisherigen Derbys haben vor allem immer Gumann und Jaslowski gepunktet. Jaslowski steht jetzt im hinteren Paarkreuz und der Japaner ist nicht stärker als Richard Vyborny und Michal Benes einzuschätzen. Außerdem steht am Wochenende GC Foerster zur Verfügung. Er macht Heimaturlaub von seinem Japanaufenthalt und wird im Doppel mit von der Partie sein. Unter den genannten Umständen geht der TTC auch als leichter Favorit in Spiel.

Verbandsliga Nordost Damen

Am Samstag um 10.30 Uhr kommt es in der Damen Verbandsliga Nordost zum Nachbarschaftsderby TSV Unterlauter gegen den TTC Wohlbach. Unterlauter steht mit 12:18 Punkten zwei Plätze hinter dem TTC Wohlbach, der mit 17:11 Punkten Tabellenvierte ist. Wenn sich beide Mannschaften komplett gegenüber stehen, liegt die Favoritenrolle bei den Gästen. Aber jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden.

Verbandsliga Herren

Ebenfalls am Samstag (13 Uhr) empfängt die 2. Herrenmannschaft des TTC Wohlbach den Tabellenvierten TTC Hof. GC Foerster wird für Patrick Forkel in der Mannschaft stehen und damit dürfte der Tabellenführer Wohlbach die Punkte aus diesem Spiel sicher einfahren können und den Abstand zum unmittelbaren Verfolger Altenkunstadt halten können.

Bereits am Freitag um 20 Uhr kommt in der Herren-Bezirksliga Gruppe 1 Nord zu dem Kellerduell TTC Wohlbach III gegen den TSV Unterlauter III.

Bezirksliga Gruppe 1 Männer

Wohlbach konnte in den bisherigen Rückrundenspiel die direkten Spiele um den Abstieg für sich entscheiden. Das hat sich die Mannschaft auch gegen die Gäste aus Unterlauter vorgenommen, um punktemäßig gleich zu ziehen. hb

Bezirksliga Jungen

FC Adler Weidhausen III - TSV Cortendorf 3:8

Nach der knappen 4:3-Führung ließen die Gäste nichts mehr anbrennen und haben zugleich einen großen Schritt in Richtung Titelgewinn getan.

Ergebnisse: Leffer/Fleischmann - Göbel/ Bartelmess 3:1, Barnickel/Weiß - Greßler/Müller 2:3, Leffer - Bartelmess 3:2, Fleischmann - Göbel 0:3, Barnickel - Müller 0:3, Weiß - Greßler 0:3, Leffer - Göbel 3:0, Fleischmann - Bartelmess 0:3, Barnickel - Greßler 1:3, Weiß - Müller 2:3, Barnickel - Göbel 0:3.

Coburger TS - TSV Unterlauter II 2:8

Nur Jegor Ratz konnte mit dem Gewinn seiner zwei Einzel den Gästen Paroli bieten.

Ergebnisse: Ratz/Weinhold - Wagner/Schubert 1:3, Prinz/Winkler - Schreiner/Schunke 0:3, Ratz - Schreiner 3:0, Weinhold - Wagner 0:3, Prinz - Schubert 0:3, Winkler - Schunke 0:3, Ratz - Wagner 3:1, Weinhold - Schreiner 0:3, Prinz - Schunke 0:3, Winkler - Schubert 0:3. hf