Als Anerkennung besonderer Leistungen von Absolventen der Studienrichtung Bauingenieurwesen - Bereich Infrastrukturplanung - der Hochschule Coburg wird ein Förderpreis vergeben. Die ersten beiden Plätze erhielten in diesem Jahr die zwei Werksstudenten des Ingenieurbüros SRP Schneider & Partner Ingenieur-Consult GmbH aus Kronach, Christin Demling und Christian Hempfling. Demling erhielt den 1. Platz für ihre Voruntersuchung mit einer Vielzahl an Varianten für die Ortsumgehung von Postbauer-Heng im Zuge der B 8. Hempfling konnte den 2. Platz erreichen mit einer Analyse von verschiedenen Behandlungsanlagen von anfallenden Oberflächenwasser zum qualitativen und quantitativen Gewässerschutz am Beispiel der BAB A 73 Hirschaid - Forchheim.

Ein anderer Absolvent der Hochschule Coburg erhält am Donnerstag, 28. Oktober, um 19 Uhr den Kulturpreis Bayern: Lukas Häfner. Er ist Absolvent der Hochschule Coburg. In seiner Masterarbeit im Studiengang Bioanalytik hat Lukas Häfner eine Methode entwickelt, durch die verschiedene Geflügelfleisch-Arten durch die Massenspektrometrie verlässlich voneinander unterschieden werden können. Die Preisverleihung findet dieses Jahr als Hybrid-Format statt, das heißt, erstmals auch im Livestream. red/sd