Die Haßfurter Polizei sucht einen Unbekannten, der offenbar einen Hund in Gädheim verletzen wollte. In der Zeit von Montagabend, 19 Uhr, bis Dienstagfrüh warf der Täter eine präparierte Wurst in den Hofbereich eines Wohnanwesens in der Hangstraße. Das für Tiere gefährliche "Leckerla" wurde vom Hausbesitzer gegen 8 Uhr im Hof aufgefunden. In der Wurst befanden sich Schrauben. Die Polizei und der Hundebesitzer gehen davon aus, dass die präparierte Wurst einem auf dem Grundstück lebenden Hund galt. Inzwischen wurden in Zusammenarbeit mit dem Veterinäramt Ermittlungen gegen "Unbekannt" von der Inspektion Haßfurt aufgenommen. Sollte der Täter ermittelt werden, kommt auf ihn ein Strafverfahren nach dem Tierschutzgesetz zu. Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet Tierhalter, insbesondere die Personen, die in Gädheim Hunde oder Katzen betreuen, immer einen Blick auf ihre Schützlinge zu haben, damit sie nicht unbeaufsichtigt fressen und sich durch das tierquälerische Verhalten mancher Zeitgenossen selbst schädigen.

Verdächtige Wahrnehmungen zu dem Fall nimmt die Polizei in Haßfurt entgegen, Telefonnummer 09521/9270. Wer hat Verdächtiges bemerkt und kann der Polizei helfen, um den Unbekannten zu ermitteln?