Für den HSC 2000 Coburg gibt es in der neuen Saison ein Wiedersehen mit Spielmacher Pouya Norouzi Nezhad. Der Iraner wechselt vom Bundesliga-Absteiger HSC 2000 Coburg zum Zweitliga-Aufsteiger VfL Eintracht Hagen. Dies gab sein neuer Klub bekannt. Der 27-Jährige spielte vor seinem Engagement in der Vestestadt bereits unter anderem in Göppingen und beim Bergischen HC. Nun soll Pouya den VfL Eintracht Hagen für die nächsten drei Jahre im Rückraum verstärken.

"Man hat gesehen was er kann"

Jan Gorr, Geschäftsführer des HSC Coburg, freut sich, dass Pouya einen neuen Klub gefunden hat. "Wir haben vor allem in der Endphase der Saison gesehen, was er kann. Leider hatte er davor mit enormen Schulterproblemen zu kämpfen, so dass er es spät richtig bei uns in Fahrt kam", blickt Gorr etwas wehmütig zurück.

"Wir freuen uns sehr, dass wir zu diesem Zeitpunkt noch einen solchen Toptransfer tätigen können", wird Hagens Sportdirektor Michael Stock in einer Pressemitteilung zitiert. ct