Die Junge Union (JU) Ahorn sieht die Umsetzung des Freizeitzentrums in Witzmannsberg, die Generalsanierung der Grundschule sowie den Bau eines Lehrschwimmbeckens am Schusterbau der Grundschule in Ahorn als die wichtigsten Projekte an. Auch hat die JU eine neue Stellvertreterin nachgewählt.
Ortsvorsitzender Marcel Trost berichtete von einem für die JU guten Jahr 2017 und bedankte sich bei allen Mitgliedern für die konstant sehr hohe Unterstützung, die er erfahre. Der Vorsitzende sieht seinen JU-Ortsverband gut aufgestellt. Mit mehr als 20 Mitgliedern mache die Arbeit sehr viel Spaß, so Trost. "Wir sind ein guter Freundeskreis. Da macht die Arbeit doppelt Spaß", sagte er.
Die Veranstaltungen im vergangenen Jahr seien stets gut besucht gewesen. Auch in diesem Jahr werde der JU-Ortsverband in Witzmannsberg wieder ein Sommerfest rund um den Dorfbrunnen veranstalten. Trost kritisierte in diesem Zusammenhang die von der Gemeinde verlangte Gebühr für die Nutzung einer öffentlichen Straße: "Solche Gebühren führen nicht dazu, Feste zu festigen und zu fördern."
Erfreulich sei auch, sagte Trost, dass in der Gemeinderatsfraktion CSU/Bürgerverein ein Ratsmitglied der Jungen Union vertreten sei. Alexander Zech rückte für Arno Reinsbach nach, der sich aus persönlichen und beruflichen Gründen aus dem Gemeinderat Ahorn verabschiedet hatte. "Ich danke Arno Reinsbach für seine tolle Arbeit über viele Jahre. Er hat die Arbeit im Gemeinderat und im Ortsverband der CSU immer mit seinen Ideen bereichert. Ich bin froh, dass Arno uns auch weiterhin tatkräftig zur Seite steht. Freude habe ich aber auch, dass wir mit Alexander Zech einen jungen Gemeinderat aus Ahorn stellen, der bei seinen Entscheidungen immer das Ganze im Blick hat", sagte Trost.
Auf die politischen Themen der Gemeinde blickte der Vorsitzende ebenso: "Wir sollten nicht zig Projekte auf einmal beginnen. Dann können wir auch unsere Zeitpläne einhalten."
Auf Vorschlag von Vorsitzendem Trost wurde eine Stellvertreterin nachgewählt. Die Mitglieder wählten einstimmig Antonia Klyn als neue stellvertretende Ortsvorsitzende. Sie verstärkt das Team um Marcel Trost. Weitere Vorstandsmitglieder sind Alexander Schubert, Kevin Raab, Schatzmeister Alexander Zech und Schriftführerin Elisabeth Funk. red