Auf ihrer konstituierenden Fraktionssitzung hat sich die nahezu verdoppelte grüne Kreistagsfraktion neu aufgestellt. Nachdem Karl Waldmann nach 13 Jahren als Fraktionsvorsitzender nicht wieder für diesen Posten kandidiert hatte, wurde auf seinen Vorschlag hin die Igensdorfer Kreis- und Gemeinderätin Barbara Poneleit zur neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt.

"Eine Frau als Fraktionsvorsitzende ist ein klares Zeichen für Gleichstellung, gerade jetzt, wo im Kreistag die Kreisrätinnen zahlenmäßig wieder nur eine Nebenrolle spielen", meint Poneleit. Die grüne Kreistagsfraktion stelle mit sechs Frauen und fünf Männern im Kreistag die große Ausnahme dar.

Poneleit zur Seite stehen als stellvertretende Fraktionsvorsitzende Elli Krause, Matthias Striebich und Karl Waldmann. Während die 28-jährige Krause Neuling ist, soll der Heroldsbacher Waldmann seine langjährige Erfahrung einbringen. Matthias Striebich wird die Grünen im neuen Mobilitätsausschuss vertreten, insbesondere zu einem Ostast der Stadtumlandbahn (Stub) von Erlangen über Neunkirchen nach Eckental.

Die Ebermannstadterin Krause wird sich im Gebietsausschuss Fränkische Schweiz und dem Kulturausschuss vor allem um den regionalen Tourismus kümmern. Ziel der neuen Fraktion ist es laut Pressemitteilung, dass trotz der Corona-Krise der Klimawandel nicht aus dem Blick verloren werde. red