Eine Bronzeskulptur von Arnaldo Pomodoro trifft in der barocken Gemäldegalerie von Schloss Weissenstein auf Rubens und van Dyck: Die Gemeinnützige Stiftung Schloss Weissenstein zeigt in dieser Saison ein Werk des international bekannten italienischen Skulpturenkünstlers Arnaldo Pomodoro, nämlich sein Werk "Colonna". Hier, in Pommersfelden, trifft das moderne Werk aus dem Jahr 1982/83 auf barockes Interieur und die Gemäldegalerie Alter Meister - eine interessante und spannende Konstellation.
Eine Saison lang steht die Bronzeskulptur inmitten der Werke von Rubens, van Dyck und Giordano in der Großen Galerie des Schlosses. Im Rahmen der täglich stattfindenden stündlichen Führungen ist dieser besondere Eindruck vom Aufeinandertreffen zwischen Barock und Modern zu erleben.


Kugeln und Säulen

Der gelernte Goldschmied Arnaldo Pomodoro arbeitet neben Silber, Eisen, Holz, Beton und Gold vor allem mit Bronze. Er entwickelte früh seine abstrakte Formensprache, insbesondere Kugeln, aber auch Säulen. Die Hülle dieser geometrischen Körper bricht er auf und gibt so einen faszinierenden Blick in das Innenleben. Die nächste Möglichkeit, die Gemäldegalerie in einer Sonderführung zu besuchen, und diesen spannenden Kontrast zu erleben, besteht am kommenden Samstag, 16. April, 14 Uhr. Die regulären Führungen finden täglich zwischen 10 und 17 Uhr statt. red