Schon wieder: Laster verliert Bierkästen Es ist schon wieder passiert: Am Freitagnachmittag gegen 15.25 Uhr ist ein Kraftfahrer auf der Hauptstraße in Neuenmarkt mit seinem Sattelzug offensichtlich zu schnell in eine Linkskurve gefahren. Dabei kam ein Teil der Ladung ins Rutschen; rund 100 Bierkästen fielen auf die Straße. Die Straße musste komplett gesperrt und gereinigt werden. Der Schaden wird von der Polizei auf etwa 1500 Euro geschätzt. Den Fahrer erwartet ein Bußgeld wegen mangelnder Ladungssicherung. Gefährliches Überholmanöver Ein gefährliches Überholmanöver führte am Samstag gegen 11.15 Uhr der Fahrer eines blauen Nürnberger AMG auf der B85 von Unterbrücklein Richtung Kulmbach durch. Der Mann setzte kurz nach Rohr im Kurvenbereich zu einem Überholmanöver an. Der Fahrer des überholten Fahrzeuges wich nach rechts in Bankett aus. Nur mit viel Glück kam es nicht zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden weißen Auto. Im Rahmen der Fahndung konnte der Nürnberger Pkw durch eine Streife der Polizeiinspektion Kulmbach kontrolliert werden. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Nötigung und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Wer Angaben machen kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Kulmbach unter der Rufnummer 09221/6090 zu melden. Ruhestörer muss ins Klinikum Die nächtliche Ruhe mehrerer Anwohner störte in der Nacht zum Samstag ein 35-Jähriger im Mühlweg. Zuerst belästigte er seine Nachbarn über eineinhalb Stunden indem er in seiner Wohnung lärmte. Danach schlief er erschöpft im Treppenhaus ein und war auch von einer Polizeistreife zusammen mit dem Rettungsdienst nicht mehr wach zu bekommen. Der stark alkoholisierte Mann musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Kleintransporter von der Straße abgedrängt Am Samstagmittag gegen 13.30 Uhr befuhr ein weißer Kleintransporter die Staatsstraße 2211 von der Löhmarmühle in Richtung Elbersreuth. Auf der kurvenreichen, steilen und engen Fahrbahn kam ihm ein weißer Lkw mit Anhänger entgegen. Dieser fuhr recht zügig und nutzte große Teile der Fahrbahn aus. Dadurch musste der Fahrer des Kleintransporters aus dem Schwandorfer Landkreis nach rechts ausweichen. Er rutschte schließlich nach rechts in den Straßengraben ab und blieb dort stecken. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich nach dem Kleintransporter zu erkundigen. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 500 Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Stadtsteinach unter der Telefonnummer 09225/963000. red