Automat blieb ungeplündert

Ohne Diebesgut davon machte sich in der Nacht auf Mittwoch ein bislang unbekannter Automatenaufbrecher von einer Tankstelle in der Ketschendorfer Straße. Der Unbekannte versuchte durch das Aufhebeln des Automaten an dessen innenliegende Münzgeldkassette zu gelangen. Der Versuch schlug jedoch fehl, da der Langfinger dummerweise die Rückseite des Automaten aufhebelte. In dieser befand sich jedoch nicht die Münzgeldkassette, sondern lediglich die Technik des Geräts. Der Unbekannte verursachte einen Schaden von mindestens 200 Euro. An den Inhalt des Automaten gelangte er nicht. Die Polizeiinspektion Coburg ermittelt nun wegen eines Versuchs des besonders schweren Falls des Diebstahls und wegen Sachbeschädigung.
Handy-Diebstahl
vom Verkaufstresen

Die Gunst der Stunde nutzte am Mittwoch zwischen 14.20 und 14.35 Uhr ein unbekannter Langfinger in einem Handyshop in der Spitalgasse. Während sich der Verkäufer mit einer Kundin beschäftigte, klaute der Unbekannte das Smartphone im Wert von 600 Euro vom Verkaufstresen. Als der Handyshop-Mitarbeiter das Fehlen des Mobiltelefons bemerkte, war der Dieb allerdings schon über alle Berge. pol