Fahrer flüchtet vor drohender Kontrolle

Coburg — Durch mehrmaliges Abbiegen versuchte ein 24-jähriger Autofahrer am frühen Samstagmorgen, sich der drohenden Verkehrskontrolle durch eine Streife des Coburger Einsatzzuges zu entziehen. Zuvor war er durch einen überaus sportlichen Fahrstil im Stadtgebiet aufgefallen. Am Glockenberg schließlich stoppten die Uniformierten den jungen Lichtenfelser und baten ihn zum Alkoholtest. Da das unbestechliche Messgerät 0,52 Promille anzeigte, muss der flotte Fahrer demnächst für einen Monat auf seinen Führerschein verzichten. Dazu kommen noch eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro und Punkte in der Flensburger Kartei.
Frau fährt mit 1,6 Promille Alkohol

Coburg — Eine weitere Alkoholsünderin spürten Beamte der Coburger Polizeiinspektion bei einer Kontrolle in der Ketschendorfer Straße auf. Von der 31-jährigen Autofahrerin, die die Polizisten vor sich hatten, ging eine ordentliche Fahne aus. Die Frau musste sich einem Alkoholtest unterziehen. Der Verdacht der Beamten bestätigt sich: Das Messgerät zeigte 1,6 Promille an. Ihren Führerschein verlor die Fahrerin noch an Ort und Stelle.Wie lange, darüber entscheidet die Justiz. pol