Gleich vier Fälle von Unfallfluchten beschäftigten die Bamberger Polizei in den zurückliegenden Tagen. Bereits am Donnerstag zwischen 10 und 12 Uhr wurde ein schwarzer BMW auf dem Parkplatz des Landratsamts angefahren. Wie die Polizei dazu mitteilt, hat sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern. Wenig später, zwischen 12.30 und 13 Uhr, krachte es auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Würzburger Straße. Auch hier entfernte sich der Unfallverursacher, ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 1.200 Euro zu kümmern, der an einem grauen Audi entstanden war. Dasselbe Verhalten zeigte der Fahrer eines weißen Kleintransporters, der zwischen 13.15 Uhr und 13.30 Uhr in der Mohnstraße beim Ausparken einen Opel beschädigte. In der Zeit zwischen Mittwochmorgen, 6 Uhr, und Donnerstagnachmittag, 16.30 Uhr, wurde der rechte Außenspiegel eines in der Michel-Raulino-Straße abgestellten Fiats angefahren. Auch hier kümmerte sich der Unfallverursacher nicht um den Schaden.

Zu allen Vorfällen sucht die Polizei Zeugen. Wer etwas beobachtet hat, soll sich unter Nummer 9129-210 melden. red