Da er seit mehreren Monaten keine Versicherungsbeiträge für seine roten Überführungskennzeichen gezahlt hatte, war der Versicherungsschutz erloschen. Trotzdem brachte ein 43-jähriger Berliner die Schilder an einem Ford Kuga an und fuhr auf der Autobahn in Richtung Norden.
An der Rastanlage Fränkische Schweiz unterzog ihn eine Streife der Verkehrspolizei einer Routinekontrolle.


Fehlender Führerschein

Neben dem fehlenden Versicherungsschutz mussten die Beamten laut Polizei darüber hinaus auch feststellen, dass er seinen Führerschein wegen mehrerer Verkehrsdelikte seit längerem abgeben hätte müssen. Die Fahrt war mit beendet. Auf den 43-Jährigen kommt eine Anzeige zu. red