"Schulbus und Maskenpflicht" - Unter diesem Motto stand eine Kontrolle von Schulbussen sowie Schülern am Donnerstagmorgen am Haßfurter Schulzentrum auf dem Tricastiner Platz.

Beamte der Polizeiinspektion in Haßfurt nahmen die Schulbusse genauer unter die Lupe, wie die Dienststelle mitteilte. Neben der üblichen Kontrolle auf die Fahrtüchtigkeit der jeweiligen Busfahrer wurde zudem die technische und notfallmäßige Ausrüstung der Busse wie Feuerlöscher, Nothämmer und Verbandskästen, aber auch die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten überprüft. Wichtig war dabei auch die Funktionsfähigkeit der Revisiereinrichtungen. Diese sollen im Ernstfall verhindern, dass Fahrgäste, insbesondere Kinder, in den automatisch schließenden Türen eingeklemmt werden.

Ein weiteres Augenmerk lag bei der Kontrolle auf der Überprüfung der Maskenpflicht. "Dabei konnten keinerlei Zuwiderhandlungen durch die Schülerinnen und Schüler festgestellt werden", fasste die Polizei zusammen. Während der Kontrolle von etwa 7.15 bis 8.15 Uhr wurden 19 Busse mit geschätzten 800 Schülern überprüft. Erfreulicherweise wurden laut Po-lizei auch bei den Schulbussen keine Verstöße festgestellt. red