Beamten der Polizei Lichtenfels fiel am Freitagnachmittag in der Mainau eine 14-jährige Schülerin auf, die beim Anblick der Streife etwas hinter ihrem Rücken versteckte. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass es sich dabei um einen kurz vorher gedrehten Joint handelte. Diesen hatte die Jugendliche nach eigener Aussage erst kurz vorher von einem Unbekannten erworben. Der Joint wurde sichergestellt, und das Mädchen wurde im Anschluss an ihre Eltern übergeben. Die Schüler erhält nun eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.