Am Montag kurz vor 6 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass am Münchner Ring ein Mann mit einer Schusswaffe ins Wasser schieße. Mehrere eingesetzte Polizeistreifen trafen einen 30-jährigen Mann am Weegmannufer an, der eine Softair-Pistole, die einer Halbautomatikpistole täuschend ähnlich sah, bei sich hatte. Die Pistole wurde sichergestellt. Den 30-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz.