Rentweinsdorf — - Die Gestaltung des Vorplatzes in der Rentweinsdorfer Vorstadt nimmt nun Formen an. In diesen Tagen arbeitet die vom Marktgemeinderat beauftragte Firma aus Ebern auf der Grünfläche zwischen der Vorstadt und dem Hepsenberg.
Zunächst ist man damit beschäftigt, ein größeres Pflanzbeet anzulegen, das mit einer geschwungenen Granitbepflasterung begrenzt wird. Als Mittelpunkt soll eine Ruhebank integriert werden. Offen ist noch die Gestaltung im östlichen Bereich der Fläche. Hier würde sich die Öffnung und Nutzung eines noch vorhandenen alten Brunnens anbieten. Für die angespannte Haushaltslage des Marktes bedeutet das aber eine zusätzliche Belastung. sch