Der aktuellen Entwurfsplanung zur Seniorenwohnanlage "Service Wohnen" mit angegliedertem Quartiersmanagement an der Sophienstraße 4 und 6 wurde bei der Gemeinderatssitzung am Donnerstag in der Schulaula der Gemeinde Untersiemau zugestimmt. Das Vorhaben umfasst eine Grundflächengröße von Haus A, B, und C der Seniorenwohnanlage von knapp 8000 Quadratmetern.

Beteiligt sind die Firma Raab (Ebensfeld), ASB-Regionalverband Coburg und Gemeinde Untersiemau. Zudem wurde der Lage von Parkflächen und Carportstandorten zugestimmt.

Das Konzept

Das Areal wird 59 Wohnungen aufnehmen. Dazu komme ein Quartiersbüro mit Gemeinschaftsraum, 58 oberirdische Stellplätze sowie 25 Carpots. Mit den Bauarbeiten soll voraussichtlich im Frühjahr begonnen werden.

Varianten zur Deckung des weiteren Raumbedarfs für Kindereinrichtungen gemäß der örtlichen Bedarfsplanung stellte Reiner Mattern, Geschäftsführer der Gesamtkirchengemeinde Coburg, vor. Für den Bau eines neuen zweigruppigen Kinderhauses im Gemeindeteil Scherneck auf dem gemeindlichen Grundstück Hauptstraße 27 sei eine Regelgruppe (bis zu 25 Kinder) und einer Kindergruppe (zwölf Kinder) mit der Bauträgerschaft der Gesamtkirche Coburg abzusprechen.