Zum wiederholten Mal befasste sich der Gemeinderat Reckendorf mit der. Änderung des Bebauungsplanes "Geracher Weg 1". Dabei ging es in erster Linie um die Abwägung der eingegangenen Bürgereinwendungen und die Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange.
Eifrig diskutiert wurden dabei die Einwendungen von Bürgern. Sie wandten sich vornehmlich gegen die geplante Zufahrt zum Baugebiet über die Straße "Am Knock". Sie schlugen deshalb vor, das Neubaugebiet "Knock" von Norden über das Gewerbegebiet und dem Flurbereinigungsweg zu erschließen.
Der Gemeinderat war hingegen mit 10:1 Stimmen der Meinung, dass die vorhandenen Erschließungsstraßen ausreichend dimensioniert seien. Gewählt wurde, so Bürgermeister Manfred Deinlein (SPD), die machbare und kostengünstigste Variante.