Auf dem Waldparkplatz wurde am Montagnachmittag von einer Polizeistreife ein geparkter Citroen entdeckte, dessen ungewöhnliche blau-weiße Hauptuntersuchungsplakette die Beamten innehalten ließ. Sie stellten fest, dass sowohl die HU-Plakette als auch beide Zulassungsplaketten gefälscht waren. Eine Abfrage ergab, dass der Pkw bereits im Juni außer Betrieb gesetzt wurde. Der Fahrzeughalter räumte ein, die Plaketten gefälscht zu haben, damit er seinen Citroen fahren konnte. Der Pkw wurde nun von einer Abschleppfirma zur Halteranschrift gebracht. Dem Fahrzeughalter wurde jegliche Weiterfahrt untersagt. Außerdem darf er mit einer "ordentlichen" Anzeige rechnen. pol