Der zweite Spieltag der Radball-Landesliga Nord fand beim RKB Solidarität Gaustadt in der gut gefüllten Schulturnhalle statt. Die Mannschaften vom RKB Solidarität Gaustadt III und IV sowie vom RKV Solidarität Bischberg verbesserten sich in der Tabelle.
Die zwei Gaustadter Landesliga-Mannschaften nutzten ihren Heimvorteil. Gaustadt III mit Marco Fichna und Steffen rückten von Platz 5 auf den dritten Rang vor. Fichna/Alt gewannen alleBegegnungen deutlich, und zwar gegen Burgkunstadt II mit 7:4, gegen Eisenbühl mit 8:1 und gegen Burgkunstadt III mit 5:2.
Gaustadt IV mit Alexander Fleißner und Sebastian Fichna verbesserte sich von Platz 11 auf Rang 9. Siege gab es gegen Bischberg mit 7:4, gegen Burgkunstadt II mit 4:3 und gegen Eisenbühl mit 5:3. Eine 2:4-Niederlage mussten sie gegen Burgkunstadt III hinnehmen.
Die erste Mannschaft vom RKV Solidarität Bischberg mit Markus Schmitt und Tobias Sperling verbesserte sich von Platz 10 auf 8. Lediglich eine Niederlage gegen Gaustadt IV mit 4:7 mussten die beiden hinnehmen. Zum Teil deutliche Siege gab es gegen Burgkunstadt II (8:3), Burgkunstadt III (4:2) und Eisenbühl (3:2). rf