Vor etlichen Jahren muss jemand im Ebnether Wald einen großen Baumstumpf als "Holzpilz" gestaltet haben. Dieser dient jetzt dem Zunderschwamm, einem echten Pilz und "Pilz des Jahres 1995" als Wirt und wird von ihm langsam "ausgesaugt". Er verursacht im Kernholz eine intensive Weißfäule. In früheren Jahrhunderten war der Zunderschwamm eine begehrte Handelsware und selbst beim Ötzi, dem 5000 Jahre alten Gletschermann, wurde Zunderschwamm gefunden. Er half früher als Zunder zum Feuerentfachen und verlor durch die Erfindung des Streichholzes und Feuerzeugs seine Bedeutung. Heute dient er noch in manchen Gebieten als Textilersatz. Aus geklopften und gewalzten Zunderflecken kann man Mützen, Hüte und Taschen herstellen. Durch die intensivere Holzwirtschaft ist der Zunderschwamm nicht mehr so häufig anzutreffen. Foto: Hans Tremel