Kulmbach — Die akribische Vorbereitung hat sich gelohnt: Leonhard Hahn von der Städtischen Musikschule Kulmbach hat erfolgreich die Prüfung des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB) absolviert. Er wurde mit dem instrumentalen Leistungsabzeichen in Gold belohnt.
Kulmbachs Oberbürgermeister Henry Schramm (CSU) freute sich mit dem erfolgreichen Schüler: "Auch als Nicht-Musiker weiß ich, was für einen hohen Stellenwert diese Auszeichnung hat. Das hast du klasse gemacht!"


Viel Lob von OB Schramm

Schramm beglückwünschte auch Leonhards Lehrer und Leiter der städtischen Musikschule, Harald Streit: "Die sehr gute Bewertung von Leonhard ist auch ein tolles Kompliment für das erfolgreiche Dozententeam und unterstreicht zudem erneut, welch hohe Ausbildungsqualität unsere Musikschule bietet." Musikschulleiter Harald Streit beglückwünschte seinen Schüler, der unter anderem Mitglied in der städtischen Jugendkapelle sowie in der MGF-Bläsergruppe ist. "Nach mehrjähriger Unterrichtszeit an unserer Musikschule hat Leonhard im August 2015 die Prüfung mit einer phänomenalen Leistung abgelegt. Neben umfangreichen Kenntnissen in Musiktheorie und Gehörbildung musste er auch eine ausgiebige Praxisprüfung am Euphonium ablegen. Hier musste neben Tonleitern, Etüden, Vortragsstücken auch ein Solostück mit Klavierbegleitung vorgespielt werden."
Der Nordbayerische Musikbund bietet jährlich die Möglichkeit, ein Leistungsabzeichen abzulegen. Nach erfolgreich abgelegter Bronze- und Silberprüfung kann man bei entsprechendem Niveau an der "Goldwoche" des Nordbayerischen Musikbunds in der Bayerischen Musikakademie in Hammelburg teilnehmen. red