Ein tragischer Zusammenstoß zwischen einem Pferd und einem Auto ereignete sich am Samstag. Dabei wurde der Fahrer verletzt, das Tier verendete.
Am Samstagmittag kam es zu diesem Unfall auf der B 470 zwischen Wimmelbach und dem neuen Hausener Kreisverkehr. Eine 15-jährige Reiterin öffnete soeben das Gatter zum Pferdestall, als ihr Pferd durchging. Möglicherweise wurde es durch einen roten Audi TT mit Forchheimer Kennzeichen aufgeschreckt, der zu dieser Zeit in Richtung "Brothaus" fuhr.


Polizei sucht Zeugen

Das Pferd scheute und rannte durch ein Maisfeld auf die B 470 vor ein Auto. Der 21-jährige Skoda-Fahrer bremste voll ab, konnte jedoch einen Zusammenstoß mit dem Pferd nicht mehr vermeiden.
Der Skoda schleuderte anschließend in die Schutzplanke auf der rechten Seite. Der junge Mann wurde hierbei mittelschwer verletzt und wurde ins Klinikum Forchheim gebracht.
Das Pferd verstarb noch an der Unfallstelle, wie die Polizei berichtet. Die junge Reiterin erlitt einen Schock. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 9000 Euro. Der Audi-Fahrer sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon 09191/70900. pol