Mit zwei Schnitten hat ein Unbekannter eine Stute verletzt. Der Vorfall ereignete ich zwischen Dienstag, 11. August, 20.30 Uhr und Mittwoch, 12. August, 7.15 Uhr. Die Tierhalterin bemerkte die Schnitte am Mittwochmorgen und zog einen Tierarzt hinzu, der sich um das Pferd kümmerte. Aufgrund der Gesamtumstände geht die Hammelburger Polizei davon aus, dass "das Pferd sich höchstwahrscheinlich nicht selbst verletzt hatte", wie es im Polizeibericht heißt. Zudem wurde der Stromfluss des Zauns, des sich "An der Trie" befindlichen Geheges, deaktiviert. Dieser war laut der Eigentümerin des Pferdes am Vorabend noch intakt. "Insofern spricht aktuell alles für Fremdeinwirkung durch einen unbekannten Täter", so die Polizei weiter. Nun suchen die Ermittler Zeugen, die im genannten Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe beobachtet haben. Hinweise unter Tel.: 09732/9060. pol