Zu einem Gesprächsabend über das Thema Wappen für die Dörfer der Gemeinde Pfarrweisach lädt der Heimatverein Pfarrweisach am Dienstag, 18. Juli, um 19.30 Uhr ins Gasthaus Eisfelder ein. Kreisheimatpfleger Günter Lipp aus Frickendorf wird dabei von ihm entworfene Vorschläge vorstellen, die sich auf die Ortschaften Dürrnhof, Junkersdorf, Lichtenstein, Lohr und Römmelsdorf beziehen. Sie sollen in der Versammlung erklärt, diskutiert und gegebenenfalls geändert werden, heißt es dazu in der Einladung. Das Ergebnis wird als Grundlage für die Beratung im Gemeinderat am darauffolgenden Donnerstag dienen.
Vor allem die Bürger aus den genannten Ortschaften sind zu der Versammlung eingeladen, sonstige Interessenten gleichermaßen. Kraisdorf, Pfarrweisach und Rabelsdorf haben bereits eigene Wappen, die ebenfalls von Günter Lipp entworfen wurden. Das Kraisdorfer Wappen entwarf Lipp noch in seiner Zeit als Schullehrer in Kraisdorf, als Kraisdorf noch eigenständige Gemeinde war. Das Pfarrweisacher kam zur 1175-Jahr-Feier im Jahr 1977 heraus, und das Rabelsdorfer nach dem Gewinn der Goldmedaille im Buundeswettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden". Der Kreisheimatpfleger wird alle bereits genehmigten Wappen der Stadt Ebern und des Marktes Rentweinsdorf vorstellen und so gleichzeitig einen Einblick in die Welt der Heraldik und um die Besonderheiten der Dörfer geben. alc