Unterpreppach — Nachdem der Auftakt der Spfr. Unterpreppach in der Fußball-Kreisliga Coburg mit der deutlichen Heimniederlage gegen Einberg voll "in die Hose" gegangen ist, dürfte die Auswärtspartie beim TSV Marktzeuln keinen Deut leichter werden. Vor allem im Abwehrbereich braucht der Aufsteiger eine deutliche Leistungssteigerung. Marktzeuln entführte am ersten Spieltag einen Punkt aus Ketschendorf. - Zufrieden ist der TSV Pfarrweisach, der beim letztjährigen Bezirksligisten Staffelstein gewann, was ihm für die kommenden Aufgaben das nötige Selbstvertrauen verleihen sollte. Im Heimspiel gegen Ketschendorf will er nichts unversucht lassen, um weiterhin in der Erfolgsspur zu bleiben. Doch Vorsicht ist angesagt, zumal der letztjährige Tabellenachte über eine spiel- und laufstarke Truppe verfügt. - Bereits am Samstag gastiert der SV Heilgersdorf bei der SpVgg Lettenreuth. Nach dem erfolgreichen Debüt mit dem 4:0- Heimerfolg über Scheuerfeld treten die Mannen um Trainer Volker Leffer mit breiter Brust die Fahrt an. Doch sollten sie trotzdem die Begegnung mit dem nötigen Ernst und Engagement angehen, um weiter auf Erfolgskurs zu bleiben. Zumindest sollte ein Zähler herausspringen. Die Gastgeber starteten mit einer knappen Niederlage bei Bosporus Coburg und wollen einen kompletten Fehlstart unbedingt vermeiden.

Kreisklasse Itzgrund

Der TV Ebern II musste zum Saisonstart eine knappe Niederlage beim TSVfB Krecktal hinnehmen und will nun versuchen im Heimspiel gegen den TSV Scherneck diese Scharte wieder auszumerzen. Ein Vorhaben, das jedoch enorm schwer werden dürfte. - Als offen ist die Partie des TSV Untersiemau gegen den TSVfB Krecktal anzusehen. Die bessere Tagesform könnte darüber entscheiden, wer am Ende als Sieger hervorgeht, wobei eine Punkteteilung durchaus keine Überraschung wäre. di