Pfarrweisach — Auf eine großartige Vorrunde können die beiden Fußball-Mannschaften des TSV Pfarrweisach blicken, die beide die Herbstmeisterschaft einspielten, womit man nicht unbedingt rechnen konnte. Spielertrainer Florian Kraus und sein Mitarbeiterstab sowie die sportliche Leitung haben ganze Arbeit geleistet. Als sportlicher Berater ist noch der letztjährige Trainer Christoph Jungnickl tätig, der mit seiner großen Erfahrung den Mannschaften zur Seite steht. Auch Spielleiter Achim Damm leistet wichtige Arbeit.
So musste die Erste Mannschaft (Kreisliga Coburg) in den letzten 28 Saisonspielen saisonübergreifend nur zwei Niederlagen einstecken, was alles über die Stabilität und Kompaktheit der jungen Truppe aussagt. Das Team überzeugt durch seine Effektivität und disziplinierte Spielweise, und somit beruht ihr erster Tabellenplatz keinesfalls auf Zufall. Zum momentanen Zeitpunkt lügt die Tabelle nicht. So verlor der TSV gegen die hartnäckigsten Verfolger Ebersdorf und Sonnefeld nicht, und gegen den TSV Sonnefeld landete er sogar einen Dreier.
Sehr zufrieden sind die Verantwortlichen auch mit der Zweiten Mannschaft, die in der A-Klasse Coburg 4 die Tabelle anführt. Ihr kommt als Unterbau zur Kreisligamannschaft eine wichtige Rolle zu. So sollen die Spieler an die "Erste" herangeführt werden. Besonders erwähnenswert ist, dass einige Akteure noch in der Jugend im Einsatz sind und dennoch bereits eine wichtige Rolle im Gesamtkader einnehmen. Das lässt für die Zukunft einiges erwarten. di