Dr. Florian Judmann (51), Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft "Zum Guten Hirten in Aschaffenburg", wechselt zum 1. März 2022 als Pfarrvikar in den künftigen Pastoralen Raum Kahlgrund. Dienstsitz und Dienstwohnung werden in Sommerkahl sein.

Judmann stammt aus Kützberg im Landkreis Schweinfurt. Er studierte von 1990 bis '95 in Freiburg und München Forstwirtschaft und schloss nach dem Diplom noch ein Promotionsstudium in Freiburg an. Das Studium der Theologie begann er 1997 in Würzburg und schloss es 2001 ab. Bischof Dr. Paul-Werner Scheele weihte ihn 2003 im Kiliansdom zum Priester. Danach war Judmann Kaplan in Sulzbach am Main, ehe er zum 1. September 2003 als Kaplan in die Pfarreiengemeinschaft "Mittlerer Kahlgrund" wechselte. 2005 wurde er Pfarrer von Mellrichstadt, Eußenhausen und Hendungen. 2007 übernahm er zusätzlich die Aufgaben als Pfarrer von Frickenhausen und als Dekanatsbeauftragter für Ökumene im Dekanat Rhön-Grabfeld. 2009 ernannte ihn Bischof Dr. Friedhelm Hofmann auch zum Pfarrer von Mittelstreu und Oberstreu. 2009 errichtete Bischof Hofmann die Pfarreiengemeinschaft "Franziska Streitel, Mellrichstadt", die Judmann leitete. Ab 2012 war er Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft "Oberer Sinngrund, Wildflecken" im Landkreis Bad Kissingen. Von 2012 bis 2016 war Judmann zudem Dekanatsbeauftragter für Erwachsenenbildung und Medienarbeit, Katechumenat, Fortbildung pastoraler Dienste, Bereich Erwachsenenbildung, im Dekanat Hammelburg. Seit 2018 ist er Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft "Zum Guten Hirten in Aschaffenburg" und stellvertretender Dekan des Dekanats Aschaffenburg-Stadt. pow/Foto: Markus Hauck