Gestärkt geht Peter Münch, gemeinsamer Bürgermeisterkandidat der Freien Wählergemeinschaft Oesdorf und der Freien Wähler Heroldsbach-Thurn, in die letzten sieben Wochen des Wahlkampfes. Der Saal in der Gastwirtschaft Dippacher in Poppendorf war gut gefüllt, und es waren nicht nur Mitglieder der Freien Wählergemeinschaft Oesdorf beziehungsweise Freien Wähler Heroldsbach-Thurn anwesend, sondern auch Bürger aller Bevölkerungsschichten, von verschiedenen Parteien, Gruppierungen und Vereinen.

"Die positiven Reaktionen auf meine Vorstellung haben mich bestärkt und geben mir nochmals einen zusätzlichen Schub für die letzten sieben Wochen des Wahlkampfes", sagte Münch.

Auch die Kandidaten der Freien Wählergemeinschaft Oesdorf für den Gemeinderat Heroldsbach stellten sich vor machten dabei laut Münch "eine sehr gute Figur", allen voran die Kandidatin Anne Mauser aus dem Ortsteil Poppendorf. red