In dieser Saison beteiligt sich die Spielgemeinschaft Michelau/ Seubelsdorf zum ersten Mal am oberfränkischen Schach-Verbandspokal. Nachdem der erste Durchgang dieser Veranstaltung aufgrund geringer Teilnehmerzahl entfallen war, gelang dem rein aus Seubelsdorfer Spielern bestehenden Team in der zweiten Runde eine perfekte Premiere: Das Auswärtsspiel beim ATSV Oberkotzau erbrachte ein glattes 4:0.
Den Grundstein für diesen Erfolg legte Ivan Adamovic, indem er an Brett 4 frühzeitig eine Figur gegen zwei Bauern gewann und diesen Materialvorteil souverän verwertete. Eine Zeitlang sah es zwar so aus, als könne die zwei Klassen tiefer spielende Heimmannschaft einen Anschlusstreffer landen, denn Spitzenspieler Michal Michalek unterliefen in der Eröffnung einige kleine Ungenauigkeiten.