Es ist ein tolles Bild, das der Neundorfer Hobbyfotograf Jürgen Stauch vom Mitwitzer Wasserschloss geschossen hat. Zu Recht gehört Stauch mit seiner ausdrucksstarken Aufnahme zu den Gewinnern des vom Bezirk Oberfranken ausgeschriebenen Fotowettbewerbs "So schön ist Oberfranken".

Dabei ist es gar nicht so leicht, ein gutes Bild vom Mitwitzer Wahrzeichen aufzunehmen. Die Lichtverhältnisse sind mitunter schwierig, da die Frontseite des Kernschlosses oft im Schatten liegt. Es kommt sowohl auf die richtige Jahres- und passende Tageszeit als auch auf den idealen Moment für eine perfekte Aufnahme an. Das ist dem Mitwitzer überzeugend gelungen, zumal er den ruhigen Stand des Schlossteiches ausnutzt, um das in dieser Form rund 400 Jahre alte Wasserschloss nicht nur vollständig, sondern auch noch spiegelbildlich abzubilden. Selbst das Blattwerk der im Mai 2020 ins Wasser gestürzten Eiche stört die Harmonie der Aufnahme keineswegs, im Gegenteil. Dazu passt der wolkenverhangene und dennoch nicht bedrohlich wirkende Himmel. Auch das mit aufgenommene Kuratenhaus lenkt nicht vom "Schwerpunkt" Wasserschloss ab, sondern schafft eher einen vermittelnden Ausgleich.

Standpunkt, Motiv und Inhalt ermöglichen oft ein gutes Bild, das ist hier zweifelsohne der Fall. Mindestens genauso wichtig aber sind Intuition, Gespür für den Moment, das Auge des Betrachters und eine qualitativ hochwertige fototechnische Ausrüstung. Jürgen Stauch hat alles, denn nur im Zusammenspiel dieser Faktoren gelingen außergewöhnliche Aufnahmen.

Rund 1300 Aufnahmen wurden von 300 Fotografen für den Fotowettbewerb eingesandt. Bezirkstagspräsident Henry Schramm, zugleich Juror, zeigte sich von der Resonanz beeindruckt: "Uns erreichten eine breite Mischung an typischen Sehenswürdigkeiten und unbekannten, oberfränkischen Winkeln. Alle übermittelten Bilder haben gezeigt, wie abwechslungsreich und schön unsere Region ist."

Den Hauptpreis von 1000 Euro gewann Manfred Hirschmann aus Bad Berneck mit seinem Bild "Winterzauberzug an der Schiefen Ebene bei Himmelkron". Elf weitere Gewinner ohne Platzierung, darunter Jürgen Stauch, erhielten je 100 Euro. Die Fotografien können auf den Social-Media-Kanälen des Bezirks (Instagram: @bezirkoberfranken; Facebook: @bezirkofr) betrachtet werden. Jürgen Stauch präsentiert auf seiner Website www.juergen-stauch.de weitere wunderschöne Bilder. fb