"Innovatives Handwerk gesucht!", hieß es, wie seit mehr als zehn Jahren, als sich im Herbst 2015 innovative Unternehmen aus ganz Deutschland um einen der begehrten geförderten Standplätze in der Sonderschau "Innovation gewinnt!" auf der internationalen Handwerksmesse in München beworben haben. Bereits zu den Coburger Designtagen im vergangenen Jahr, konnte die Firma Pazdera mit ihrem neuartigen Dachsystem die Jury überzeugen und einen der Design- & Erfinderpreise des oberfränkischen Handwerks für sich beanspruchen. Auch dem Gremium um die Sonderschau in München blieb der Wert dieser Innovation nicht verborgen, und so konnte auch diesmal das Produkt monoSky® der Pazdera AG überzeugen und sich einen der begehrten Standplätze sichern. Dies teilt das Unternehmen in einem Presseartikel mit.
Die Aussteller der Internationalen Handwerksmesse haben zudem die Möglichkeit, sich auf die beiden renommierten, mit jeweils 5000 Euro dotierten Innovationspreise, den "Bundespreis für hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk" und den "Bayerischen Staatspreis für besondere gestalterische und technische Leistungen im Handwerk", zu bewerben, die am Messesonntag feierlich verliehen werden.
"Die Bewerbungen hierzu laufen. Mal schauen, ob es diesmal was wird", so Oliver Pazdera, einer der beiden Junioren im inhabergeführten Metall- und Fassadenbauunternehmen mit mehreren Standorten in Deutschland.


Über 1000 Aussteller

Die Internationale Handwerksmesse in München präsentiert vom 24. Februar bis 1. März mit ihren über 1000 Ausstellern die gesamte Bandbreite der Leistungen und Produkte des Handwerks. Über 60 Handwerksgewerke zeigen dabei die neuesten Trends und Innovationen sowohl für den Fachbesucher als auch für private Messebesucher. red