Zum Dreifaltigkeitsfest am Sonntag, 7. Juni, finden aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl zwei Gottesdienste statt. Sowohl um 9 als auch um 18 Uhr wird im Gottesdienst der Verstorbenen gedacht. Im Anschluss werden die Gräber gesegnet, und es besteht die Möglichkeit zum persönlichen Gang ans Grab auf dem Friedhof. Zur Anmeldung für einen der Gottesdienste muss man einen Abreißzettel in der Kirche mitnehmen. red