Wieder hat die SG Rödental unter der Leitung von Michael Scheler und Steffen Reuss souverän die Einzelmeisterschaften im Gerätturnen männlich des Turngau Coburg-Frankenwald ausgerichtet.
Die 33 Turner aus den Vereinen TV 1848 Coburg, SG Rödental und TV Ketschendorf fanden perfekte Bedingungen vor, um ihre teilweise sehr anspruchsvollen Pflichtübungen den Kampfrichtern zu präsentieren.
Die einzelnen Wettkampfklassen waren hervorragend besetzt, die Turner kennen sich seit Jahren und so entschied die Tagesform jedes Einzelnen über die am Ende erreichte Platzierung.
Die meisten Gesamtpunkte erturnte Patrick Brockardt-Riemann, SG Rödental, mit 95,30 Punkten, sein Vereinskollege Tobias Fricke kam ihm mit 92,50 Punkten am nächsten. Bei den jüngsten, Jahrgang 2007/08, reift mit Raphael Finzel, TV 1848 Coburg, ein Talent heran, das sicher noch von sich reden macht.
Die meisten Tagessiege errang der TV 1848 Coburg mit fünf ersten Plätzen, während dahinter die SG Rödental mit fünf Platzierungen Platz eins bis drei glänzte. Der TV Ketschendorf konnte einmal den zweiten Platz durch Kirill Melnikov auf dem Podest erreichen.
Die Siegerehrung nahm der Turngauvorsitzende Hartmut Jahn zusammen mit dem Vorsitzenden der SG Rödental, Michael Scheler, vor. hj