Viele Tage seines Urlaubs habe er in Hollfeld und Stechendorf verbracht und die Urlaubsvertretung in der Pfarrei übernommen.
Die besondere Beziehung des Jubilars zur Filialkirche in Welkendorf unterstrich Kapellenvorsitzender Gerhard Thiem in seiner Begrüßungsansprache.
Johann Neuner gab bei der Festpredigt zu, dass es für ihn während seiner Amtsausübung nicht immer leicht gewesen sei, die Entscheidungen, die ihm von der Klosterleitung aufgetragen wurden, mitzutragen. Die Erziehung junger Menschen sei für ihn keine leichte Arbeit gewesen und sei nur dadurch zu schaffen gewesen, dass er sie "im Auftrag des Herren" ausführte. gel