Der Kreisliga-Tabellenführer aus Meeder tat sich gegen den Tabellenzehnten aus Ebern schwer. Bis in die Schlussphase hielten die Gäste das Unentschieden. Dann ließ Pascal Höhn den TSV jubeln. Im Mittelfeld-Duell zwischen dem SV Großgarnstadt und dem TSV Heldritt gab es hingegen keinen Sieger. TSV Meeder -

TV Ebern 3:2 (2:2)

Die kampfstarken Gäste aus Ebern verlangten dem TSV alles ab, um an der Kerwa die Punkte im Kastanienstadion zu behalten. Das Spiel begann gut für die Heimelf: In der siebten Minute setzte sich Benjamin Kraußer im Strafraum der Gäste energisch durch und legte den Ball von der Grundlinie zurück auf Niclas Steiner, der aus acht Metern sicher zum 1:0 einnetzte. Die im Mittelfeld frühzeitig attackierenden Gäste hatten ihre erste Chance durch David Kraft, dem der Ball bei seinem Versuch, den Heimkeeper mit einem Heber zu überlupfen, allerdings etwas über den Spann rutschte.

Kurz danach fiel der Ausgleich für die Gäste: Der schnelle Daniel Scharting setzte sich auf der linken Außenbahn durch, seine gut auf den langen Pfosten platzierte Flanke schob David So über die Linie zum 1:1. Christian Dreßel hätte danach die Heimelf wieder in Führung bringen können, scheiterte allerdings freistehend am Eberner Torwart Jens Kapell, der per Fußabwehr klären konnte.

Nach einer halben Stunde fiel die 2:1-Führung für die Gäste durch einen von Moritz Korn sicher verwandelten Foulelfmeter. Kurz vor der Pause dann der große Auftritt von Johannes Krumm: Nachdem die Gäste den Ball nicht aus der Abwehr herausbekamen, setzte er das Leder mit einer strammen Direktabnahme aus gut 25 Metern zum 2:2 in den rechten oberen Winkel des Eberner Gehäuses.

In der zweiten Hälfte verstärkte Meeder die Angriffsbemühungen, Ebern hielt jedoch mit Kampfgeist dagegen. Nachdem Benjamin Kraußer (47.) und Christian Dreßel (62.) für den TSV Meeder und David Kraft per Freistoß (60.) für den TV Ebern jeweils knapp das gegnerische Tor verfehlten, fiel in der 77. Minute der Treffer zum Kerwa-Heimsieg: Benjamin Kraußer, der beste Spieler der Heimelf, setzte sich im Strafraum geschickt gegen die Eberner Abwehr durch und legte den Ball auf den eingewechselten Pascal Höhn, der das Leder zum vielumjubelten 3:2 einschob. rm Schiedsrichter: Baierlipp (TSV Steinberg) / Zuschauer: 140 / Tore: 1:0 Steiner (7.), 1:1 So (17.), 1:2 Korn (32., Foulelfmeter), 2:2 Krumm (44.), 3:2 Höhn (77.) SV Großgarnstadt -

TSV Heldritt 1:1 (0:0)

In einem intensiven Spiel verlief die erste Halbzeit ausgeglichen, wobei zunächst der Gastgeber ein klares Chancenplus verzeichnen konnte. Die Gelegenheiten wurden aber überhastet vergeben oder vom Gästekeeper entschärft. Die beste Möglichkeit hatte Dominick Heghedus, der nach einer sehenswerten Kombination und Alleingang von Pascal Lauer auf der rechten Seite nicht mit dem Kopf verwerten konnte (25. Minute).

Heldritt spielte ebenfalls gefällig und kam nach einem flachen Eckball im Getümmel zu mehreren Abschlüssen, die allesamt überragend von SVG-Schlussmann Karsten Albert pariert wurden. Nach der torlosen ersten Hälfte drückte Großgarnstadt nach dem Seitenwechsel weiter, die vielen Standards fanden aber nicht den Weg ins Tor. Als Robin Ambos in der 71. Minute im Strafraum klar von den Beinen geholt wurde, zeigte Schiedsrichter Voigt, der das Spiel gut leitete, auf den Punkt. Sebastian Knoch verwandelte sicher zur 1:0-Führung.

Keine vier Minuten später spielten die Gäste einen toll vorgetragenen Angriff bis in den Strafraum und Luis Fenßlein schloss entschlossen zum schnellen und verdienten Ausgleich ab (75.). Der SVG hatte durch weitere Standards Einköpfmöglichkeiten durch André und Christian Carl, die aber jeweils knapp über das Tor gingen - es blieb beim Unentschieden. red Schiedsrichter: Voigt (Haarbrücken) / Zuschauer: 83 / Tore: 1:0 Knoch (71., Elfmeter), 1:1 Fenßlein (75.) FC Coburg II -

TSV Staffelstein 1:0 (0:0)

Schiedsrichter: Ebert (Steinberg) / Zuschauer: 80 / Tor: 1:0 Gharib (77.) TSV Pfarrweisach -

TSG Niederfüllb. 1:3 (0:0)

Schiedsrichter: Ehrlicher (Haarbrücken) / Zuschauer: 111 / Tore: 0:1 Stammberger (66.), 1:1 Schneidawind (77.), 1:2 Fleischmann (82.), 1:3 Pirsch (87., Elfmeter) SV Bosporus Coburg -

SG Mönchröden/R. 4:0 (2:0)

Schiedsrichter: Baierlipp (Steinberg) / Zuschauer: 80 / Tore: 1:0 Padlo (14.), 2:0 Celik (29.), 3:0 Schneider (70.), 4:0 Malaj (87.) TSV Grub a. Forst -

TSVfB Krecktal 2:4

Schiedsrichter: Nitsche (Neuses) / Zuschauer: 160 / Tore: 0:1 Weikard (6.), 0:2 Weikard (29.), 1:2 Wittmann (36., Elfmeter), 2:2 Oppel (50.), 2:3 Weikard (67.), 2:4 Hager (90.+2)