Kurz vor Ende der Herbstferien hat die Jakob-Kaiser-Realschule in der Aula eine Halloween-Party für die neuen Fünftklässler veranstaltet. Organisiert wurde die Party von den Tutoren aus der 9. und 10. Jahrgangsstufe unter der Leitung der Lehrerinnen Katja Stürzenberger und Melanie Stütz. Sie hatten schaurige Dekoration und Gruselstationen hergerichtet und Getränke besorgt. Hexen, Zombies, Monster, Gespenster und allerlei unheimliche Gestalten kamen ans fantasievoll gestaltete Gruselbuffet mit Spinnenkuchen, blutigen Fingern und Muffins. Neben vielen Spielen in der Aula gab es in Klassenzimmern einen Hindernis-Parcours, eine Geisterbahn oder Gruselgeschichten. Den Abschluss und den Höhepunkt bildete nach rund drei Stunden Party schließlich die Wahl des besten Kostümes. red