von unserem Mitarbeiter Joachim Wegner

Lichtenfels — Weihnachten ist nicht nur das Fest der Liebe und der Familie, das mit vielen Geschenken und gutem Essen begangen wird. Mit dem Weihnachtsfest feiern Christen in aller Welt die Geburt Jesu in Bethlehem. Jesus wird auch Christus genannt, und dies bedeutet Gesalbter oder Erlöser. Daher sehen Christen im Weihnachtsfest auch die "Menschwerdung Gottes" in Jesus. Und so feierten viele Christen traditionell Gottes Gegenwart in weihnachtlich geschmückten Kirchen.
In seiner Weihnachtspredigt machte Dekan Johannes Grünwald deutlich, dass die ursprüngliche Weihnachtsbotschaft von der Geburt Jesu in einem baufälligen Stall vor 2000 Jahren berichtet. Jesus sei in eine Welt geboren worden, in der Krieg und Unruhen geherrscht hätten, die Straßen unsicher waren und die Menschen rechtlos. Jesus sei somit nicht in eine Idylle hineingeboren worden.