Die Tischtennis-Männer der SpVgg Effeltrich sind mit zwei Erfolgen vom Doppelspieltag der Regionalliga-Süd in Sachsen zurückgekehrt. Gegen zwei Abstiegskandidaten behielten die Oberfranken unter schwierigsten Voraussetzungen die Oberhand. Der Effeltricher Mannschaftsbus blieb in der Nähe des Leipziger Hotels mit einer Panne liegen und musste abgeschleppt werden. Mit zwei Taxis erreichte der DJK-Tross erst fünf Minuten vor Beginn das Spiellokal in Holzhausen.

TTC Holzhausen -
SpVgg Effeltrich 3:9
Nach der chaotischen Vorbereitung waren die Gästedoppel in den ersten fünf Sätzen meilenweit von einem Sieg entfernt. Martin Guman und Khaleel Asgarali fanden gerade rechtzeitig ihren Rhythmus und drehten ihre Partie im Entscheidungssatz.