Mit ihrem Video-Beitrag "Umweltnews" hatten die Auszubildenden der Ireks GmbH den Kulmbacher Ausbildungspreis 2019 des Arbeitskreises Schule/Wirtschaft und der Bayerischen Rundschau gewonnen.

Die Gewinnsumme spendeten die Azubis nun für die Aktion "Wunschzettel-Geschenke" der Geschwister-Gummi-Stiftung, um Kindern einen Wunsch zu erfüllen. Unterstützung erhielten die Auszubildenden von der Geschäftsführung, die die Spendensumme von 750 auf 1500 Euro verdoppelt hatte.

Preisgeld gespendet

Unter dem Motto "Mein Betrieb schont die Umwelt" hatten die jungen Leute in einem Video verschiedene Ziele und Maß-nahmen der Firma Ireks im Bereich der Umwelt- und Ressourcenschonung anschaulich und auf eine unterhaltsame Art und Weise dargestellt. Dafür wurden sie von der Jury mit Gold ausgezeichnet und mit einem Preisgeld von 750 Euro belohnt.

Für die Auszubildenden stand sofort fest, dass sie das Geld an eine gemeinnützige und regionale Organisation spenden wollten. Sie entschieden sich für die , die "Wunschzettel-Geschenke-Aktion" der Geschwister-Gummi-Stiftung. Mit der Spendensumme war es möglich, viele Wünsche der Kinder zu erfüllen. Die Azubis organisierten alle Geschenke selbst und verpackten diese anschließend liebevoll und individuell.

So erhielten die Jungen und Mädchen Spiele, Bücher, DVDs, einen Sitzsack oder ein Kettcar. Auch ein Kinogutschein befand sich in einem der vielen Päckchen. red