Die alljährliche Ostereiersuche am Ostermontag auf der Plassenburg muss coronabedingt entfallen. Der Osterhase wird stattdessen mit seinen Helfern vom Verein Freunde der Plassenburg im Verlauf des Jahres eine alternative Kinderaktion starten.

Der Osterhase (Andrea Senf) hat sich stattdessen allein auf der Plassenburg umgesehen und die Schönheiten der Festung erkundet. Fotos dieses Osterspaziergangs werden ab Sonntag online unter www.freunde-der-plassenburg.de und www.facebook.com/plassenburg/ zu sehen sein.

Die Freunde der Plassenburg setzen damit die Tradition aus der Zeit der Markgrafen fort, die bereits im 17. Jahrhundert Hasen auf der Plassenburg zu ihrem Vergnügen hielten.

Wander- und Spazierwege rund um die Burg bieten herrliche Ausblicke auf die Stadt Kulmbach und die Landschaften im Umkreis, sowie auf die einzelnen Bauteile und den Bauschmuck der Festung. Kinder können raten, wo auf der Plassenburg der Osterhase gerade ist und vor welchem Gebäude er sich fotografieren ließ.

Die Infos und Impressionen sollen auch Appetit auf die Zeit nach Corona machen, wenn die Museen wieder öffnen. red