Am zweiten Märzwochenende hatte die Kindergruppe der Feuerwehr Walsdorf einen Einsatz der etwas anderen Art. Die Jungs und Mädels trafen sich mit ihrem Leiter Albert Tornau an der bemalten Trafostation am Feuerwehrhaus in Walsdorf. Aber statt Schläuchen, Feuerwehrautos und Wasser standen dieses Mal Kisten mit Moos, Erde, Blumen, bunten Eiern und dergleichen vor den Kindern. Schnell war klar, was das werden sollte: Mit gewohnter Energie und unter fachmännischer Anleitung wurden Beete gebaut und bepflanzt, Moos verteilt, Hasen bemalt und viele bunte Eier aufgehängt. Stolz konnte man am nächsten Tag das Ergebnis betrachten. Zum ersten Mal gibt es in Walsdorf nun eine Osterlandschaft. Ein herzliches Dankeschön gehe an alle Mütter, Väter und Feuerwehrler, die fleißig mitgeholfen haben, heißt es in der Mitteilung der Gemeindeverwaltung.
Die Kinderfeuerwehr Walsdorf lädt alle Bürger ein, sich die Osterlandschaft einmal aus der Nähe anzusehen und hofft, dass allen das Ergebnis ihres ungewöhnlichen "Feuerwehreinsatzes" gefällt. Vielleicht gibt es dann im nächsten Jahr eine Fortsetzung ... red