Leserbrief zu unserem Artikel "Göllersaal ist ein Stück Zeiler Geschichte" im FT vom Freitag, 3. Juli: Ludwig Leisentritt hat uns mit seinem Bericht über "den Göller" wieder einmal einen Blick in vergangene Zeiten ermöglicht. Wie immer verstand er es bestens, das Alltagsleben von früher plastisch und mit vielen Facetten zu schildern.

So ist es mir stets eine Freude, wenn ich seine Veröffentlichungen lese und dann natürlich archiviere. Viele meiner Bekannten sehen das übrigens ähnlich. Wenn es für sein Genre einen "Oskar" geben würde, dann hätte ihn Ludwig Leisentritt für sein "historisches Lebenswerk" voll verdient. Walter F. Bauer

Limbach