Das Colloquium Historicum Wirsbergense (CHW) hat anlässlich des Jahrestags der Pogromnacht vom 9./10. November 1938 einen bebilderten Vortrag von Günter Dippold über die Geschehnisse in Lichtenfels online gestellt. Er ist unter vi meo.com/476921254 ?fbclid=IwAR1HDGvQ_8t42 aipWg3Tca ZAbFjVr6izNBT GY ewztFT bzSFDaSFlg ZWK UUg ohne Anmeldung jederzeit anzuhören. Die konkreten Tatorte in Lichtenfels sind in historischen Ansichten und Opfer der Gewalttaten im Fotoporträt zu sehen. Insgesamt stehen mittlerweile 22 Vorträge bereit. red